Rote Teppiche sollten für Politiker verboten werden!


Sollte ich doch noch eines Tages einmal ein Staatsoberhaupt oder ein wie auch immer gearteter wichtiger Politiker werden, dann bin ich mir sicher, dass ich niemals einen roten Teppich betreten werde! Zwar ist es zweifellos richtig, dass auch Politiker stets auf dem Teppich bleiben sollten. Dennoch meine ich, dass damit ganz sicher kein roter Teppich gemeint sein darf. Rote Teppiche sind ein peinliches Relikt aus der Vergangenheit und dass man heute noch rote Teppiche ausrollt, sollte der privaten Filmwirtschaft vorbehalten sein. Dass sich aber das arbeitende und steuerzahlende Volk bücken muss, um für einen Politiker einen roten Teppich auszurollen, so etwas sollte in einer Demokratie verboten sein. Wenn es ein Staatsgast als Unhöflichkeit empfinden sollte, wenn der rote Teppich nicht ausliegt, dann kann man es diesem ja durchaus erklären. Natürlich kann man auch einfach die Flugzeuge der Staatsgäste immer an der gleichen Stelle parken lassen. Dann kann man ja darüber nachdenken, dass man den Asphalt rot einfärbt, wie man es in Osnabrück und anderen Städten mit den Fahrradwegen macht.
Wir auch immer. Sollte ich noch mal die Möglichkeit haben, über einen roten Teppich zu gehen, werde ich diese verstreichen lassen und einfach neben dem Teppich hergehen. Ich werde mich auch nicht wie Agamemnon von dem Einwand blenden lassen, dass ein anderer Politiker auch über den Teppich gegangen sei. Was interessieren mich schließlich anderen?

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>